Rezept: Kartoffelwaffel mit Eis und Erdbeeren

Mengen für 4 Portionen:

400 Gramm Kartoffeln (vorw. festkochend, auch Süßkartoffel geht)
2 Stück Eier
4 Esslöffel Mehl
3 Esslöffel Speisestärke
1 Prise Salz
Butterreinfett (Butaris) für das Waffeleisen
500 Gramm Erdbeeren, geputzt
2 Esslöffel Zitronensaft
4 Esslöffel Puderzucker
400 Gramm Vanilleeis
frische Pfefferminze

 

Die geschälten Kartoffeln mit einer feinen Reibe in eine Schüssel mit etwas Wasser reiben, eine zweite Schüssel mit einem sauberen Tuch auslegen und die geriebenen Kartoffeln hineingeben.
Das Tuch an den Ecken zusammennehmen und das Wasser aus der Masse herauspressen, die Raspeln in die leere Schüssel geben, das herausgepresste Wasser stehen lassen. Nach ca. 5 Minuten das Wasser abgießen und die Kartoffelstärke, die sich abgesetzt haben sollte mit den Raspeln vermengen.
Mehl, Speisestärke und Salz dazugeben und alles mit einem Rührlöffel zu einem Teig verrühren.

Die Erdbeeren zwischenzeitlich mit dem Strohhalm-Trick (oder auf normale Art) putzen (vom Strunk befreien) und halbieren, mit dem Zitronensaft und dem Puderzucker vorsichtig vermengen, natürlich kann man die Beeren nach Belieben und Geschmack variieren.

In das aufgeheizte Waffeleisen geben Sie nun das Butterfett (auch Kokosfett von der Ölmühle Solling ist hier sehr gut geeignet!), ca. 5 EL Teig in das Eisen geben und bei mittlerer Hitze ausbacken (für Waffelbecher sind spezielle Waffeleisen notwendig).

Auf die noch warm Waffel eine ordentliche Kugel Vanilleeis gebe nud eine Portion der gezuckerten Erdbeeren, das ganze mit ein wenig Puderzucker und einem Minzblatt dekorieren.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.